One World One Stage 18.11.2016


Home

Datum: 18.11.16, 19.30 Uhr

Ort: Montessori Sekundarschule, Teigelkamp 5, 48324 Sendenhorst

 

Die im September erfolgreich gestartete Veranstaltungsreihe „One World – One Stage“ geht in die zweite Runde. 

 Ein interessantes Weltmusik-Bühnenprogramm präsentiert die neue Veranstaltungsreihe „One World – One Stage“, die mit großem Erfolg im September gestartet ist. Die MU

KO e.V. in Sendenhorst und das Bürgerzentrum Schuhfabrik e.V. wollen mit dieser neuen Reihe die musikalischen Kompetenzen von Geflüchteten sichtbar machen und Raum für Begegnungen verschiedenster Kulturen auf Augenhöhe schaffen. „One World – One Stage“ findet am 18.November um 19:30 Uhr in der Montessori Sekundarschule in Sendenhorst, der Stadt der Stimmen und am 9.Dezember um 20.00 Uhr in der Ahlener Schuhfabrik, statt.

 

Qualitativ ansprechende Musik, bestehend aus populären Liedern und Stücken aus den jeweiligen Herkunftsländern der Musiker stehen auf dem Programm.

dsc09834

Der Abend wird durch Afghan Siblings eröffnet. Fayzal (19) und Fayzan Amini (15) sind ein Geschwisterpaar und spielen afghanische Folkmusic. Sie kommen aus Mazar Il Sharif in Afghanistan und sind vor ca. 1 Jahr mit ihrer Familie nach Ochtrup gekommen. Seit einem halben Jahr finden sie ihren Weg ins örtliche Jugendzentrum. Dort knüpften sie schnell Kontakte zur lokalen Musikszene und begannen im Tonstudio des Jugendcafé Freiraum ihre Musik zu spielen und aufzunehmen. Ihre Lieder handeln von Liebe und Sehnsucht und ihrem Land Afghanistan. Sie singen meistens auf `Paschtu´, aber mittlerweile ist auch ein Lied mit deutschem Text in ihrem Repertoire. Weiter geht der Abend am 18. November mit Omid Salehi aus Teheran, der nicht nur als Moderator gemeinsam mit Rocio Siekaup durch den Abend führt, sondern selbst auch leidenschaftlicher Musiker ist.

Im Anschluss tritt, der ursprünglich aus Syrien stammende Saz-Spieler und Sänger, Alan Bewar auf. Begleitet wird er von seinem Landsmann Welat Herdem, der seit acht Monaten in Drensteinfurt lebt. Auch Alan Bewar ist erst vor kurzem nach Deutschland gekommen. In seinem Heimatland hat der erfolgreiche Musiker bereits mehrere CD`s veröffentlicht. Die von ihm selbst komponierten Lieder, die er auf Kurdisch, arabisch und deutsch vorträgt, handeln von dem Frieden, der Freundschaft und dem Leben.

 

Infos auch unter www.schuhfabrik-ahlen.de

 

„One World – One Stage“ wird freundlich unterstützt durch create music, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und das Bundesministerium des Innern.

 

sendenhorst-sendenhorst-ist-stadt-der-stimmen1_image_630_420f_wnCreateMusic muko-eMinisteriumFKJKS_NRW_oneWorldOneStage2016schuhfabrik_logo_groß